Gleichgeschaltete Propaganda vom „isolierten Putin“

Die Propagandaschau

ardzdfEs soll ja immer noch arglose Zeitgenossen geben, die ernsthaft glauben, die deutschen Medien seien irgendwie unabhängig in ihrer Berichterstattung. Redaktionen würden angeblich eigenständig arbeiten, Nachrichten auswählen, Prioritäten setzen und eigene Meinungen und Kommentare zum Zeitgeschehen zum Besten geben.

Wie weit die Gleichschaltung tatsächlich geht, haben wir hier in ungezählten Beiträgen dokumentiert. Für aufmerksame Medienbeobachter tragen wir hier zugegebenermaßen Eulen nach Athen, aber es geht schließlich darum, diese gezielte und gesteuerte Manipulation der Öffentlichkeit zu dokumentieren. Aus diesem Grund haben wir auch diesmal wieder ein geradezu groteskes Beispiel propagandistischer Gleichschaltung festgehalten, mit dem die Bürger gestern in den Berichten über den G20-Gipfel gefüttert wurden.

Die transatlantische Losung lautet: Putin muss isoliert dargestellt werden!

Dass er das nicht ist, hat nicht nur sein Auftritt in China kürzlich gezeigt. Die BRICS-Staaten – und viele andere unabhängige oder auch Russland verbundene Länder – sind nicht Teil der US-Vasallenkolonne und deshalb weit davon entfernt…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.000 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s