Asylant überfällt Rentnerin und wird von Zug angefahren

AAA

Wer schwerkriminelle Akte begeht ist offensichtlich niemand dem als sogenannter „Asylant“ geholfen werden muss

Der kriminelle Asylgewebetreibende stellte sich freiwillig außerhalb des Asyls indem er eine Oma überfiel. Warum bekam er auf Kosten des Steuerzahlers eine Operation, warum ließ man ihn nicht die Folgen seiner eigenen Tat ausbaden? Hat er jemals einen einzigen Cent in die Krankenversicherung oder irgendeine Sozialversicherung eingezahlt? Warum wird er auf Kosten der Beitragszahler operiert nachdem er sich schwerkriminell gegen Beitragszahlerin verging? Er überfiel eine Rentnerin: Indem er diesen schwerkriminellen Akt beging verwirkte er sein Asylgefasel, zeigte daß er nicht verfolgt ist. Folglich hat er keinerlei Anspruch auf Operation gehabt. Oder haben inzwischen schwerkriminelle Fremdländer mehr Rechte als beitragszahlende rechtstreue Deutsche oder Österreicher?

Kronenzeitung:

Räuber auf der Flucht von U- Bahnzug erfasst

[…]

Es handelt sich bei dem 26- Jährigen um einen aus Algerien stammenden Asylwerber aus Traiskirchen.

Wird dieser Asylkriminelle wenigstens mit sofortiger Wirkung aus…

Ursprünglichen Post anzeigen 315 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s