Allgemein

Frankreich Wahl: Macrons Geheimnis – Eine Marionette der Rothschilds

Der Honigmann sagt...

Seit jeher gilt in der Politik der Spruch: „Sag mir, wer dich zum König gemacht hat und ich sage dir, was für ein König du bist.“ Im Falle von Marcron, der so wie es den Anschein hat, neuer Präsident Frankreichs wird, ist dies einer der mächtigsten Familienklans der Welt. Die Rede ist von den Rothschilds, die wahrscheinlich reichste Familie der Welt.

Wie aus dem Nichts wurde Emmanuel Macron zum neuen Präsidentschaftskandidaten in Frankreich aufgebaut. Massiv beteiligt daran war die gesamte Medienlandschaft Europas.

Die Geschichte von Macrons Auftauchen in der Präsidentschaftsrunde zeigt jedoch nicht nur die Leichtigkeit, mit der PR-Agenturen und die Massenmedien in der Lage sind, einen Unbekannten an die Spitze eines Landes zu bringen. Macrons Erfolgsgeschichte zeigt vor allem, welche Macht die Strippenzieher hinter den Politikmarionetten tatsächlich haben und wie leicht die Menschen zu manipulieren sind.

Spätestens seit dem 31. Mai 2014 bei dem er das Bilderbergertreffen in Kopenhagen…

Ursprünglichen Post anzeigen 519 weitere Wörter

Die Causa Horst Mahler, oder: Ein wenig schwanger gibt es durchaus?

Bücherleser-Blog zu Terror in der BRD

Die BRD ist ein linksversiffter US-Vasallenstaat, dessen Eliten gegen das eigene Volk regieren, wie Götz Kubitschek zurecht meint, es durch Drittwelt-Gesindel ersetzen, und die das eigene Volk hemmungslos betrügen, wie der Verfassungsrechtler von Arnim meint.

Gelogen wird immer und überall, wie Nicolaus Fest es hier sehr gut erklärt.

Merkel lügt, sobald sie das Maul aufmacht. Schuldkult-besoffen und sühnebereite Priesterin eines Schuldkultes, die gehört zu linksgrün, nicht zu einer konservativen Partei, wie Fest klarstellt.

Es läuft wieder mal eine grandiose Wählerverarsche, unter Merkel und den Altparteien wird der Austausch der Bevölkerung weitergehen.

Die CDU ist eine Partei links der Mitte, die einzige Partei rechts der Mitte ist die AfD, und die ist nicht an der Macht, und tut auch alles, um nicht in den Bundestag hinein zu kommen, bzw. sie versucht mit aller Macht, eine CDU 2.0 oder FDP 2.0 zu werden.

Nicolaus Fest ist schlau genug, Wichtiges zu sagen…

Ursprünglichen Post anzeigen 849 weitere Wörter

Die Verbrechen an der Wehrmacht – Teil 1

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Mit dieser Serie möchte ich hinweisen, wie „politisch korrekt“ in Funk, Fernsehen und Presse über unsere Ahnen berichtet wird. Lügen werden verbreitet, Wahrheiten verdreht. Niemals wird darauf eingegangen, das es auf eine Aktion eine Reaktion gibt. Dieses Buch kann auch in einigen Onlinebibliotheken gekauft werden. Es hat die ISBN 3-932381-03-3.

Einige Bemerkungen wurden angebracht, da sie auf neuere Forschungsergebnisse zurück greifen.

Ubasser

Vorwort

Dieses Buch ist eine Antwort auf die Ausstellung „Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht 1941 bis 1945“, die von einem Hamburger Privatinstitut für Sozialforschung in mehreren Städten der Bundesrepublik Deutschland und Österreichs gezeigt wird. Ihr Organisator Hannes Heer will mit der Schau eine Debatte „über das – neben Auschwitz – barbarischste Kapitel der deutschen und Österreichischen Geschichte“ eröffnen. Barbarei hat viele Gesichter. Sie drückt sich verbal in geiferndem Haß und faktisch in der Bestialität von Mordtaten aus.

Die „Wucht der Bilder“, die der Ausstellung zugute gehalten wird, spricht auch…

Ursprünglichen Post anzeigen 6.421 weitere Wörter

Die verbotene Wahrheit – Überarbeitung Teil 5

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Teil 5

Foto- und Filmdokumente

Es heißt, die Kamera lügt nicht. Doch wenn es darum geht, das ,,volkspädagogisch erwünschte Geschichtsbild“ zu propagieren, ist einigen Meinungsmachern so ziemlich jedes Mittel recht. Ein Paradebeispiel dafür, wie hemmungslos Fotos gefälscht bzw. aus dem Zusammenhang gerissen werden, ist die erste Wehrmachtsausstellung. Die Initiatoren dieser umstrittenen Ausstellung ignorierten jahrelang fundierte Kritik und sparten nicht mit absurden Unterstellungen gegenüber Historikern und Zeitzeugen, die auf grobe Fehler und Manipulationen hinwiesen. Erst nachdem auch ausländische Historiker (insbesondere Bogdan Musial aus Polen und Krisztian Ungvary aus Ungarn) Zweifel an der Seriosität der Ausstellung äußerten, wurde eine unabhängige Historikerkommission einberufen, um die Authentizität der gezeigten Bilder zu überprüfen. Im Herbst 1999 kam die Kommission zum Ergebnis, daß von den ca. 800 Bildern der Wehrmachtsausstellung 90% gefälscht, falsch zugeordnet oder fragwürdigen Ursprungs waren35.

5.1 Gefälschte Fotos als vermeintliche Beweise für den Holocaust

Udo Walendy hat in seiner Arbeit Bild-,,Dokumente“…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.861 weitere Wörter

Adolf Hitler hat keine Juden vergasen lassen, aber Juden haben Nichtjuden massenhaft vergast!

Viel Spass im System

Doch die Massenvergasungen, die sie selbst erfunden und durchgeführt hatten, log die Holocaust-Industrie nach dem Krieg ganz einfach Adolf Hitler in die Schuhe!

Isai Davidowitch Berg

Das ist Isai Davidowitsch Berg, der jüdische Erfinder der Gaswagen zur Massenvernichtung von Men-schen. Die jüdischen Massen-vergasungen unter Stalin hat man später Adolf Hitler zugunsten der Judenheit in die Schuhe gelogen.

Selbstverständlich weiß mittlerweile ein Großteil der denkenden Bevölkerungen, dass die Geschichte von der Judenvergasung durch Adolf Hitler die größte Lüge der Menschheitsgeschichte ist. Was die meisten nicht wissen ist die Tatsache, dass der Kern und Ursprung der Behauptung tatsächlich wahr ist.

Es waren nämlich Juden, bolschewistische Kommissare der Sowjetunion, die die russischen Bauern und die „Denkfeinde“ des Sowjetmenschen in dafür umgebauten Lastwagen vergasten. Da sie selbst dieses grausame Ausrottungsverbrechen erfanden und ausführten, lasteten sie ihre eigene Völkermord-Vita (weil sie darin Experten waren und nicht erst lange nachdenken mussten) nach dem Ende ihres gegen Deutschland entfachten Vernichtungskrieges…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.371 weitere Wörter

Werden wir Kalkutta?

END OF EUROPE

kalkutta Foto: (c) konrad mattes

„Wer Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta“.

Dieses Zitat, oder in Abwandlungen, wird Peter Scholl-Latour zugeschrieben.

Ursprünglichen Post anzeigen 189 weitere Wörter

Nach Trumps Amts-Antrittsrede Panik in Berlin und Brüssel

Terra - Germania

Die globalistischen Helfershelfer können nicht glauben, dass es Menschen gibt, die nicht Politiker sein wollen und lieber nach der Wahl ihre Wahlversprechen einhalten, was in diesem verkommenen Global-System vollkommen unbekannt ist. Schon nach der Wahl schmierte die Lügen-Journaille, es sei doch kindisch, nach der Wahl nicht wieder auf den Boden der politischen Lügen-Wirklichkeit zurückzukommen und die Wahlversprechen einhalten zu wollen. Die Bande hegte die Hoffnung, dass Trump nach der Vereidigung doch noch „vernünftig“ werden und zum menschenverachtenden System zurückkehren würde. Nein, ist er nicht, er bleibt den Menschen verpflichtet und verspricht dem globalistischen Verbrecherkartell den Kampf. Trump ist bei seiner Vereidigungsrede sogar noch deutlicher geworden, und hat die ganze Systembande, das grauenhafte Welt-Gauner-Kartell auf Capitol Hill, demaskiert. Und die Dönerfressmaschine, BRD-Vizekanzler Sigmar Gabriel, sagte am 20. Januar beim ZDF-Spezial:
„Trump ist das Ergebnis einer ganz schlimmen Entwicklung“.
Der US-Präsident wird sich durch diesen Hass nur noch mehr beflügelt fühlen…

Ursprünglichen Post anzeigen 196 weitere Wörter